Postkarte

Es gibt sie noch, die gute alte Postkarte, auch in Zeiten von Facebook, Instagram und Co. Denn ein persönlicher Gruß zum Geburtstag, zum Jubiläum oder auch einfach nur so, zeigt dem Empfänger: Da hat wer an mich gedacht! Hier erfahren Sie, was Sie beachten sollten, damit Ihr Postkartengruß gut ankommt.

Postkarten-Format

Postkarte

Eine echte Postkarte ist eine einteilige rechteckige Karte aus Papier oder Karton ohne Umschlag. Für den nationalen und internationalen Versand sind als Mindestmaße 14 x 9 cm vorgegeben, die maximal zugelassene Größe beträgt 23,5, x 12,5 cm. Quadratische Karten mit einem Mindestmaß von 12,5 x 12,5 cm können auch ohne Umschlag als Großbrief versendet werden. Außerdem müssen Postkarten so beschaffen sein, dass sie sich maschinell verarbeiten lassen.

Postkarten mit Sonderformat

Das sind Post- und Grußkarten, die weder eine rechteckige noch eine quadratische Form bzw. Kontur haben.
Wenn Sie sich für eine Postkarte im Sonderformat entschieden haben, eine runde oder herzförmige Karte zum Beispiel, so können Sie diese als Brief in einem Umschlag verschicken. Das Porto richtet sich nach der nötigen Umschlaggröße bzw. dem Gesamtgewicht.
Diese Information ist besonders wichtig, wenn Sie viele Postkarten zu verschicken haben, Einladungen oder Danksagungen zum Beispiel. Durch die Wahl der konventionellen rechteckigen Form können Sie viel Geld beim Porto für eine Postkarte sparen.

Postkarten beschriften

Meist sind auf Post- oder Ansichtskarten die Linien für den Eintrag der Adressen bereits vorgezeichnet. Ansonsten gelten die gleichen Regeln wie bei der Beschriftung eines Briefes: Rechts unten die Adresse, rechts oben kommt das Postwertzeichen drauf, der Absender kann, falls gewünscht, links oben eingesetzt werden.
Eine schnelle Abfertigung durch die Sortiermaschine unterstützt man zusätzlich, indem man den eigentlichen Text auf der linken Hälfte der Karte um 90 Grad versetzt schreibt.

Postkarten frankieren

Wer seine Postkarte frankieren möchte, der kann heute mehrere Wege nutzen. Für den privaten Kunden, der nur wenige Briefe, Postkarten, Pakete und Päckchen zu verschicken hat, bietet sich der Kauf der notwendigen Postwertzeichen in den Filialen der Deutschen Post sowie ihren Annahmestellen in Kiosken und Supermärkten an. Dort sind auch Zuschlagsmarken und hübsche Sondermarken erhältlich. Falls die Schlange vor den Schaltern lang ist, kann man auch an den Briefmarkenautomaten der Deutschen Post entsprechende Wertmarken ausdrucken lassen und mit Bargeld zahlen.

Porto- und Briefmarkensets können Sie übrigens auch im Online-Shop der Deutschen Post bestellen und sich zur Vorratshaltung nach Hause liefern lassen.

Aktuell wird für das Porto einer Postkarte innerhalb Deutschlands 0,45 Euro fällig. Für den Versand ins Ausland ist eine Frankierung der Postkarte mit 0,90 Euro nötig (Stand: 04/2016).
Anders ist es mit Postkarten mit Sonderformat: Hier reichen die oben genannten Postwertzeichen nicht aus und es können bis zu 3,45 Euro an Porto fällig werden. Wenn Sie sich für eine Postkarte im Sonderformat entschieden haben, eine runde oder herzförmige Karte zum Beispiel, so können Sie diese als Brief in einem Umschlag verschicken. Das Porto richtet sich nach der nötigen Umschlaggröße bzw. dem Gesamtgewicht.
Tipp: Direkt aus dem Urlaubsort lieber nur das Standardformat versenden und die Postkarte mit ausgefallenem Motiv als Andenken in den Koffer packen!

Postkarten per Handy frankieren

Frankieren per Handy
Frankieren per Handy

Sie sind unterwegs, haben vergessen das Porto aufzukleben, Ihre Gruß- oder Postkarte soll aber trotzdem schnell in den nächsten Briefkasten? Kein Problem, denn für den Versand in Deutschland ist heutzutage auch das Frankieren per Handy möglich: Einfach eine SMS mit dem Text „Postkarte“ an die Nummer 22122 senden. Innerhalb kurzer Zeit erhalten Sie eine 12stellige Zahlenfolge: Diesen Code schreiben Sie rechts oben in das Postwertzeichenfeld – und dann ab die Post!

Online-Frankierung von Postkarten

Bei der Online-Frankierung bietet die Deutsche Post den direkten Ausdruck des Postkarten-Portos als Internetmarke.

Zu dieser Online-Frankierung sind auch keine speziellen Etiketten notwendig, der Ausdruck ist auch auf normalem Kopierpapier möglich. Diesen Ausdruck schneiden Sie einfach aus, kleben ihn rechts oben auf die Postkarte und fertig. Zum Bezahlen beim Post Online-Frankieren stehen bequeme Optionen wie Lastschrifteinzug und Kartenzahlung zur Verfügung.