Online-Petition gegen die Einkauf Aktuell

Die Einkauf Aktuell ist eine wöchentliche Werbesendung, die über 20 Millionen deutsche Haushalte jede Woche im Briefkasten haben. Im Gesamtpaket enthalten: Die zusammengewürfelten Flyer und Werbeprospekte großer Marken, gemeinsam mit einer Fernsehzeitung. Damit das Ganze nicht auseinander fällt und vor allem vollständig und sauber beim Kunden ankommt, steckt das schreiend bunte Papier in einer dünnen Plastikhülle. Und genau hier setzt ein junger Umweltschützer aus Bayern an: Fabian Lehner wollte sich nicht mehr länger im Stillen ärgern und startete auf der Aktionsplattform change.org eine Online-Petition und erhielt bis heute die Unterschriften von über 130.000 Mitbürgern.

Wutbürger oder endlich gelebter Umweltschutz?

„Wutbürger!“, mag manch einer schimpfen, oder: „Haben die denn nichts besseres zu tun?“ Dabei verliert der Einzelne schnell aus dem Blick, dass für die harmlos scheinende Hülle pro Jahr etwa eine Milliarde Plastiktüten (über 8.000 Tonnen Folie) hergestellt werden… um dann ebenso schnell wieder im Müll zu landen. Im Papiermüll, zu allem Überfluss, denn die wenigsten sind beim Post sortieren derart kleinlich, dass sie jede Woche die Hülle entfernen, bevor die Werbeblättchen in die Papiertonne wandern. Laut Unternehmen sei das zwar alles kein Problem für die Mülltrennung, aber Umweltverbände bezweifeln dies stark.

Das Zeitalter der Plastikmeere

Egal, wie man selbst zum Aktionismus des jungen Mannes und zur Petition steht, Fakt ist: Plastik ist nicht biologisch abbaubar, eine Gefahr für Meereslebewesen und – das ist die positive Nachricht – ganz und gar nicht alternativlos! Was der Deutschen Post scheinbar eher fehlt, ist der Wille zur Veränderung und ein junger Designer, der in mehr Kategorien denken kann als nur in Kunststoffen von gestern. Und dass Plastik ein Stoff von gestern ist, beweist spätestens der US-Bundesstaat Kalifornien, der Anfand des Jahres Einkaufstüten aus Plastik verboten hatte. Bis es in Deutschland soweit ist, werden wohl weiterhin Menschen wie Fabian Lehner selbst aktiv werden müssen.

zur Petition: http://www.change.org/p/postchef-frank-appel-stoppen-sie-die-verpackung-von-einkauf-aktuell