DHL Online Frankierung – ganz leicht und schnell möglich

Bevor man sich mit der DHL Online Frankierung beschäftigt, muss man seine Sendung messen und wiegen. Notwendig ist das deshalb, weil es zwei größenabhängige Entgelte und insgesamt vier Gewichtsklassen gibt. Bei der DHL Online Frankierung wählt man als ersten Schritt aus einem Klappmenü das Zielland aus. Deutschland wird hier nicht als nationaler Versand angezeigt, sondern man muss „Deutschland“ in der Liste markieren.

Danach muss per Mausklick bei der DHL Online Frankierung ein Häkchen bei dem zu nutzenden Produkt gesetzt werden. Dort stehen in der Gewichtsklasse bis zwei Kilogramm zwei Optionen zur Wahl. Als günstiges Päckchen sollte man nur geringwertige Inhalte verschicken, denn ein Päckchen ist nicht versichert. Für den Versand von Rollen wird bei der DHL Online Frankierung ein besonderer Service angeboten.

Weitere Zusatzoptionen lassen sich unter den Bezeichnungen „GoGreen Welt“ und „Nachweis Welt“ buchen. Hinter „GoGreen Welt“ verbirgt sich eine kleine Spende für Investitionen in den Schutz des globalen Klimas. Mit dem „Nachweis Welt“ kann man sich gegen Aufpreis die Versicherung für Päckchen gönnen und den Service der Sendungsverfolgung in vielen Drittländern nutzen.

In einem weiteren Schritt müssen bei der DHL Online Frankierung die Daten des Absenders und des Empfängers eingegeben werden. Dabei ist genau ausgewiesen, welche Angabe in welches Feld gehört. Das Zielland wird beim Empfänger automatisch nach der getroffenen Auswahl eingefügt. Ist dafür eine Zollinhaltserklärung erforderlich, fragt die Software die notwendigen Daten mit ab und druckt sie nach der Bezahlung der DHL Online Frankierung automatisch mit aus. Zum Ausfüllen der Zollinhaltserklärung werden Englischkenntnisse für die Angaben des Inhalts benötigt.